Transgender

 

Eine Sammlung von Tunten in Berlin. Insbesondere eine Dokumentation der 1980er & 90er Jahre. Im Besonderen ein Gedenken an zu jung verstorbene Tunten, die sonst im Web kaum vorkommen. Wider das Vergessen!.

Aufteilung diese Seiten:

 

Dead & Alive Tuntengeschichte mit den Unterseiten:

      Tunten:  Verstorbene - mit Links zu >Youtube

      BeV:  "This is me"  & Links zu >Youtube

Entertaining Über Tuntenshows mit den Unterseiten:

      Mode: Als Beispiel Texti-Mode-Show Hannover / Berlin 1990

      Show: Bildergalerie mit Postern 1985 - 2002

      Film: Bildergalerie mit postern und Covern 1985 - 2002

Contact mit Mail-Formluar zum sofortigen Anschreiben

Bilder, Shows, Filme,

Poster, Plakate, Act up, Benefize,

Transgender-Politik, Tuntendesign, Weblinks, Grabinfos, etc.

Todesanzeige Ovo Maltine 2005

 

Grabstätte Ovo Maltine auf

Alter St.-Matthäus-Kirchhof 2015

 

rechts:

DVD-Cover Dokumentarfilm 2001

von Rosa v. Praunheim

&

Schwules Museum* Berlin 2017

Installation Ovos Altar

Als Beispiel :

Conchita & BeV 2017                 Rio Reiser Gedenken 2016

31. Teddy Award @ Berlinale

BeV moderiert die Gedenkveranstaltung zum 20. Todestag in der Friedhofskapelle. Musiker von TON STEINE SCHERBEN musizierten.


Nach den schwulen Fernsehmoderationen 1991 lernte ich 11 Jahre später Homos kennen, die mir unter Tränen gestanden wie wichtig ich für sie war. So traf ich nun bei Timas Geburtstag letzten Dezember (erstmals im Fummel nach 14 Jahren) Jungschwuppen  kennen, die mich gerne mal drücken wollten vor lauter Begeisterung für unseren Film von 2001!  Denn ist wohl doch nicht alles verpufft und nicht alles Vergebens gewesen - so hoffe ich diese Sammlung hier kann genauso ein ehrendes Gedenken sein - wie auch ein Ansporn und ein Quell der Freude.

Nach dem Massaker in einer schwulen Bar in  Orlando, USA bin ich allerdings mal sehr traurig - Das Brandeburger Tor wurde in Regenbogenfarben beleuchtet und viele trauerten.
das BeV


Etwas Persönliches:

 

Irgenwann hatten Bekannte keine Lust mehr sich an Todestagen zu treffen - und auch bei Ovo hatten wir uns schon den etwas wärmeren Geburtstag im April gewählt für ein Treffen im Friedhofscafe. Aber bei so vielen Verstorbenen möchte man lieber das Leben leben und reale Erlebnisse feiern. Fast wie nach dem Ergebnis des HIV-Tests: "Schneller Leben" war das Motto - weil man ja nur so wenig Zeit übrig hatte!
Nun hat man das 40. Lebensjahr wider erwarten erlebt und steht vor der neuen Herausforderung: Viellecht werde ich sogar 70 - Ein alter Schwuler - du meine Güte. Und täglich eine Jonglage zwischen den Gefühlen, doch morgen ins Krankenhaus zu müssen oder noch so viele Jahre zu erleben.

Ich kenne Leute die nie einen Friedhof betreten und welche die dann voller Ehrfurcht und strotzender Pietät sind. Genauso Einige die dann aufgedreht und albern werden - wie im richtigen Leben.

 

Ich kann die Videos und Fotos der verstorbenen Tunten ansehen mit einem trauernden und einem lachenden Auge !!!

 

Mich hat die Arbiet an dieser Webpräsenz eher herausgerissen aus einer Lethargie. Heute bin ich eher interessiert und teile den Spaß an den Auftritten und Feiern der jungen Tuntengeneration. Auch meine innere Freude am Fummel kam von innen heraus - war Jahrelang getrübt und baut sich wieder auf. Dabei kommt es wie vor 30 Jahren nicht darauf an, ob eine Show gut ist - sondern ob der Trash von Herzen kommt und mit Energie ausgestattet ist.

Nun habe ich bei Polymorphia gelernt, dass es immer noch wichtig ist zu kämpfen um nicht im Bus die Perücke vom Kopf gerissen zu bekommen. Das waren genau die Worte, die ich so oft über Kameras in die Welt posaunte.

30. Teddy Award - 19.2.2016

Queer Filmaward at Berlinale

Rosa von Praunheim & BeV Stroganov

Gedenken an die Opfer von Orlando am Brandenburger Tor, 18.6.2016 - BeV & Pünktchen

BeV 2018

SchwuZ, Schwules Museum, Teddy Award Berlinale, Miss*ter CSD Wahl / Jury, Hirschfeld - Gedenkabend HKW, BAH Trauermarsch

Romy Haag 

1991 / 2004 / 2011/2016

Auch wenn Romy Haag eine ganz andere Art und eine andere Geschichte hat - ich habe sie immer gerne als "Zieh-Großtante" gemocht und respektiert. Ich bin 1991 auch als Gast in ihrer Show aufgetreten und 1997 trat sie bei mir auf (Zebra-Romy > BeV Fashion s.r.) Den queer Teddy Film Award der Berlinale habe ich 10 Jahre mitorganisiert - 2011 feierte ich u.a. mit Romy - und auch 2016 trafen wir uns dort.

Mit dem "Chez Romy Haag" und einem Disco-Hit "Showtime" im Musikladen (ARD) war sie schon in den 70ern eine Vorreiterin.

Sie kannte David Bowie und sang die deutsche Version von "Heroes" - am 10. Januar 2016 starb er. Seine Ziggy Stardust Inszenierungen in den 70ern waren wichtig für alle Transgender.

Friends

Distanzierung:

Das Landgericht (LG) Hamburg hat in einem Urteil vom 12. Mai 1998 (Az.: 312 O 85/98) entschieden, dass das Setzen eines Links dazu führen kann, dass der Verlinkende die Inhalte der Seite, auf die er verlinkt, ggf. mit zu verantworten hat. Dies könne nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Das geschieht hiermit:  Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten aller Seiten, auf die wir verlinken und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links ins Internet.

iM inter Nett

Tunten-Videos

Fotograf

Historisches

Zum Seitenanfang